Sanfter Wecker – Schlaf, Alarm & Sonnenaufgang

Vielen Menschen fällt das Aufstehen schwer und das nicht nur in der kalten, dunklen Jahreszeit. Ein Wecker, der gleichzeitig auch beim Einschlafen hilfreich sein kann, könnte hier Abhilfe schaffen.

Ohne Wecker würden die meisten Menschen vermutlich niemals pünktlich zur Arbeit oder Schule kommen. Viele Faktoren können den Schlaf beeinflussen. Alltäglichen Stress kann sicher auch der beste Wecker nicht abbauen. Auch gesundheitliche Probleme kann er nicht beseitigen. Dafür ist immer der Besuch beim Arzt erforderlich. Aber er kann dafür sorgen, dass man nicht mit Gewalt aus einer Tiefschlafphase gerissen wird. Sogar beim Einschlafen kann er hilfreich sein. Wie das genau aussieht, zeigt die App Sanfter Wecker.

Sanftes Einschlafen

Manche Geräusche können sehr beruhigend wirken. Für manche kann Meeresrauschen einschläfernd wirken und andere fühlen sich bei prasselndem Regen sehr entspannt. Die App ermöglicht dir, einen für dich passenden Hintergrundsound abzuspielen. Dieser lässt sich in den Einstellungen konfigurieren und bei Bedarf auch komplett abschalten. Neben der Wahl des Tons lassen sich im Tonkatalog auch weitere Optionen anwenden. Dazu gehören Tonlagen und auch eine geführte Meditation. Um den Hintergrundton zu starten wird auf dem Hauptbildschirm durch antippen des Mondes in den Nachtmodus gewechselt. Auf die gleiche Weise gelangt man auch zu allen anderen wichtigen Funktionen der App.

Die Einschlafhilfe geht noch einen Schritt weiter und kümmert sich auch um deine Atmung. Dabei wird die Atemfrequenz grafisch dargestellt. Hier erfordert es ein wenig Übung, um die richtigen Einstellungen zu finden.

Sanftes Aufwachen

Der normale Wecker reißt uns durch grelle Töne aus dem Schlaf. Egal ob wir gerade in einer Tiefschlafphase oder ohnehin kurz vor dem Aufwachen sind. Das Wecken kann jedoch auch deutlich angenehmer vonstatten gehen. Die Kombination von Licht und Ton bringt uns der Natur ein wenig näher. Da die Sonne in der Regel durch Jalousien ausgesperrt wird, kann das Display diese Aufgabe übernehmen und einen Sonnenaufgang simulieren. Währenddessen sorgt ein langsam ansteigender Weckton für ein angenehmes Aufwachen.

Voll funktionsfähiger kostenloser Wecker

In erster Linie wollen wir natürlich einen Wecker, der alles bietet, was wir von einem solchen Tool erwarten. Er muss einen Klang abspielen, der uns erwecken kann. Wir müssen die Lautstärke variieren können und wollen auch noch ein wenig schlummern können. Dieses Basisfeatures sind bereits in der kostenlosen, werbefinanzierten Version dieser App enthalten. Auch die Kombination mit Licht und/oder Vibration ist in der kostenlosen Variante möglich. Ein kleiner Sonnenaufgang beginnt mit einem Rotton und wechselt langsam zur gelben, hellen Sonne, Bei Bedarf lässt sich auch das aktuelle Wetter anzeigen. Während des Schlafs dient das Smartphone als Nachtuhr mit großem Display. Die Farben werden dabei soweit angepasst, dass es kein störendes Licht gibt.

Wer einen Mittagsschlaf hält oder zu anderen Tageszeiten ein kurzes Nickerchen hält, kann diese separate Funktion nutzen, ohne dafür einen eignen Wecker angelegen zu müssen. In der Gratis-Version ist die Zeit allerdings auf 30 Minuten festgelegt und lässt sich auch nicht verändern.

Weitere nützliche Funktionen

Neben den klassischen Funktionen eines Weckers und den erweiterten Feature rund um das Einschlafen und Aufwachen, bietet die App noch verschiedene weitere Möglichkeiten. Nicht alle lassen sich vollumfänglich ohne In-App Kauf nutzen.

  • Taschenlampe
    Suche in der Nacht ohne blendendes Licht. Leider in der kostenlosen Version derzeit nicht brauchbar, da das Display sofort auf minimalste Stufe herunter geregelt wird. Der Entwickler arbeitet aber bereits an einem Fix dieses Bugs.
  • Wettervorhersage mit Bekleidungssymbolen
    Lass dich morgens mit den aktuellen Wetterdaten und Tipps zur Bekleidung wecken.
  • Alarm überspringen
    Solltest du früher wach werden, kann ein voreingestellter Alarm übersprungen werden. Bei den meisten anderen Wecker-Apps wird er in einem solchen Fall deaktiviert. Als Folge könnte man vergessen, ihn wieder einzuschalten und läuft Gefahr, am nächsten Tag zu verschlafen.

Kosten und Werbung

Die Basisversion der App ist kostenlos. Die meisten Funktionen lassen sich nutzen und sind teilweise nur in der weiteren Konfiguration eingeschränkt. Das können Zeiträume wie beim Nickerchen sein oder auch die Dauer des Anstiegs der Helligkeit beim Sonnenaufgang. Vor dem Wechsel in verschiedene Rubriken der App wird Vollbildwerbung gezeigt, die erst nach einigen Sekunden geschlossen werden kann. Über die Art der Werbung lässt sich streiten. Während die einen eine solche Unterbrechung verabscheuen, sind andere froh, dass nicht dauerhaft ein kleines Banner zu sehen ist. Am besten ist es natürlich immer komplett ohne Werbung und das lässt sich durch In-App Käufe erreichen. Wer einen vollumfänglich konfigurierbaren Wecker ohne Werbung möchte, muss aktuell 9,99 EUR zahlen. Im Vergleich zu den meisten anderen Wecker-Apps ein stolzer Preis. Im Gegenzug werden aber auch Features geboten, die man in anderen Tools vergeblich sucht. Wer mehr Funktionen möchte, kann entweder weitere In-App Käufe tätigen oder sich direkt für die recht hochpreisige Pro Version entscheiden. Diese verspricht lebenslange Updates. Wer sich nicht vor einem Abo Modell scheut, kann die Funktionen auch mit kleinen monatlichen Beträgen erhalten.

Fazit:
Die Preise sind relativ hoch, da brauchen wir uns nichts vormachen. Allerdings muss man die Funktionen in Relation setzen. Wer nur einen einfachen Wecker sucht, wird bereits mit der kostenlosen Version ausreichend bedient. Für die 9,99 EUR des “Aufwach-Pakets” gibt es bereits mehr Funktionen, als die meisten anderen kostenpflichtigen Wecker-Apps bieten. Wer sich aber schon einmal Gedanken über einen Lichtwecker gemacht hat, rechnet ohnehin mit anderen Preisen.

(7114) – ∅: 4,4
[Download für Android via Google Play Store]

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar