Bringt Microsoft Android Apps auf Windows 10?

Nachdem sich Microsoft mit seinem mobilen Windows den Platzhirschen iOS und Android geschlagen geben musste, könnte nun eine Integration des am weitesten verbreiteten Betriebssystems Android bevorstehen. Wie das aussehen könnte und welche Alternativen es schon heute gibt, zeigt dieser Artikel.

Projekt Latte bringt Android Apps auf Windows 10

Das unter dem Codenamen „Projekt Latte“ bekannt gewordene Vorhaben von Microsoft ist nicht der erste Versuch, Android Apps unter Windows lauffähig zu machen. Es gab bereits ein „Projekt Astoria“, welches jedoch nie fertiggestellt wurde. Dieses Mal könnte es anders aussehen. Das Windows Phone wurde mittlerweile beerdigt und man wendet sich in vielen Bereichen Android zu.

Sollte das Projekt dieses Mal fertiggestellt werden, sollen Entwickler in der Lage sein, ihre Apps auch in den Windows Store einzupflegen. Und das mit wenig oder gar keiner Änderung am Code. Die Kompatibilität wird softwareseitig durch Windows zur Verfügung stehen.

Dazu werden die Apps im MSIX Format, einem Paketformat für Windows-Apps, gepackt. Unterstützt wird es dabei durch das Windows Subsystem für Linux (WSL), das im kommenden Jahr auch die Unterstützung für GUI, also einer grafischen Benutzerschnittstelle, enthalten soll. Eine elementare Funktion fehlt hier allerdings, was gerade das Portieren von Games uninteressant machen könnte. Es werden keine Google Play Services unterstützt. Das liegt jedoch nicht an der Unfähigkeit der Programmierer, sondern schlicht und ergreifend an den Richtlinien von Google, die es diesen Services ausschließlich auf Android Systemen zu laufen gestatten.

Wenn man den Gerüchten glauben darf, soll es im Herbst 2021 soweit sein. Aber welche Möglichkeiten gibt es aktuell, Android Apps unter Windows zu nutzen?

Bluestacks Android Emulator

Mit diesem Emulator arbeite ich in der kostenlosen Version auf meinem Windowsrechner und nutze somit eine App, die es nicht für Windows gibt. Dabei wird ein komplettes Android Gerät simuliert, das zuvor gestartet werden muss, um dann eine App zu nutzen. Der große Vorteil dieser Lösung liegt darin, dass es sich um komplettes Android Betriebssystem handelt und somit auch Android spezifische Features wie die Google Play Services funktionieren. Ich habe den Bluestacks Emulator bereits in einem anderen Artikel ausführlich beschrieben.

NOX App Player

Der NOX App Player ist ebenfalls eine komplette Android Umgebung auf dem Desktop. Ich habe ihn in der kostenlosen Version getestet und mein damaliges Lieblingsspiel gespielt. Seit geraumer Zeit gibt es diesen nicht nur für Windows, sondern auch für Mac.

Auch hier wird der volle Funktionsumfang, also auch die Google Play Services, geboten. Wer nicht nur Anwendungen, sondern auch Android Spiele auf einem PC oder Mac spielen möchte, wird auch im kommenden Jahr nicht um einen dieser Emulatoren herumkommen.

Windows 10 App “Ihr Smartphone”

Im Windows Store gibt es eine kostenlose App, über die sich das Smartphone mit dem Desktop verknüpfen lässt. Ein echter Emulator ist es jedoch nicht. Stattdessen wird lediglich ein Mirroring des Display angeboten. Aber selbst dieses Feature wird nicht von allen Android Smartphones unterstützt.

Warum Android Apps unter Windows?

Diese Frage mag berechtigt sein. Immerhin gibt es doch so ziemlich alles für Windows und meist auch in weit komplexerem Umfang. Aber so ziemlich heißt eben nicht alles. Zudem arbeiten immer mehr Menschen mobil und möchten nicht auf die gewohnten Apps verzichten. Mir geht es ziemlich ähnlich. Ich nutze auf allen Mobilgeräten und auf meinem Mac eine Aufgaben- und Terminplanung, die sich untereinander synchronisiert und alles bietet, was ich benötige. Für Windows gibt es diese App leider nicht. Da ich aber gerade die Aufgabenverwaltung auch benötige, wenn ich an meinem Windowsrechner arbeite, habe ich die App über einen Emulator eingerichtet. Das funktioniert zwar, erfordert aber immer den Start einer virtuellen Android Umgebung, die nicht besonders schnell ist.

Der eine oder andere mag sicher auch seine Lieblingsspiele auf dem Desktopcomputer weiterspielen und würde sich ebenfalls freuen, wenn diese Möglichkeit bestünde. Sollte Microsoft sein Vorhaben dieses Mal vollenden, könnte das ohne Emulatoren direkt unter Windows möglich werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top